HerzensZeit

In unserem Alltag ist es nicht mehr selbstverständlich zur Ruhe zu kommen und doch benötigen wir gerade diese Zeiten so dringend, um Situationen zu verarbeiten, uns selbst wahrzunehmen und von Gott zu hören.

Genau hierzu lädt die HerzensZeit ein, sich bewusst aus dem Alltag heraus zunehmen, sich selbst und seine Zeit Gott zu schenken. Sich zu schenken, so wie man ist, mit den vielen unverarbeiteten Gedanken, unausgesprochenen Fragen, Ideen, Sorgen und Ängsten einfach mit IHM zusammen zu sein.

In vielen von uns ist eine Sehnsucht nach dieser Zweisamkeit mit Gott. Ihm zu begegnen, aber auch von Ihm gesehen und wahrgenommen zu werden.

Wenn man diese Zweisamkeit nicht gewohnt ist, kann die Stille, die Ruhe und das ‚auf sich selbst geworfen sein‘ eine Hilflosigkeit bis Unbehagen auslösen. Um dem zu entgehen, fangen wir gern an aktiv zu werden und unsere gewohnten Rituale zu vollziehen z.B. Bibel lesen, Lobpreis, in Sprachen beten und vieles mehr. Alles davon hat seinen Platz und seine Berechtigung!

Meine Frage nun ist, was bleibt an Begegnung mit Gott übrig, wenn all das nicht zum Tragen kommen würde?

Wir laden dich herzlich ein, in das Unbekannte ‚einzutreten’, dich auf ungewohntes Terrain einzulassen und Gott ganz schlicht mit deinen inneren Augen des Herzens zu betrachten und sich Ihm in der Stille auszusetzen und hinzugeben.

Jeden Freitag 09:00h – 18:00h